Angekommen!

2. April 2020, Mittag. Es klingelt an der Haustür, und wenig später streckt mir ein Hermes(!)bote im Treppenhaus ein schweres Paket entgegen. Absender: axel dielmann-Verlag, Frankfurt. Mein Buch ist da!

Das Klebeband zerschnitten (es ist hartnäckig), ins Innere des Pakets vorgedrungen, die Luftpolster rausgezogen, und dann krieg ich eines der Bücher zu fassen. Mein Buch!

Die dünne Folie entfernt, das Buch in der Hand, fühlt sich toll an, glatt und fein, das Titelblau leuchtet, als wolle es Frühling werden oder wäre es ab sofort.

Und dann schlag ich es auf. Mehr Blau, ein anderes Blau, matter, ich blättere weiter: schwarze Schrift und blaue auf weiß, schön wechseln sich die Neu-Ulmer Stadtfarben ab. Liegt gut in der Hand, mein Buch, blättert sich gut, der Markuslöwe springt, ein Kopftuch fliegt davon, das Lesebändchen sucht mir eine passende Stelle für den Anfang. „Ins Offene“ steht oben an der Seite. In Blau.

Ich lauf hinaus ans Meer und lass uns fotografieren. Was für ein Tag!

 

Weitere Beiträge

17.11.2020

Podcast zur Buchvorstellung mit Constance Hotz

10.05.2019

In der Nacht …

14.06.2019

Literatur und Werkzeuge