20 Neu-Ulmer Botschafter für das Jubiläum

Stadt Neu-Ulm stellt Kampagnengesichter für das Stadtjubiläum im Jahr 2019 vor / Neuigkeiten zum Jubiläum gibt es ab sofort auch auf einer Jubiläums-Facebookseite

Die Stadt Neu-Ulm feiert im Jahr 2019 ihr 150. Stadtjubiläum. Das Jubiläumsjahr steht unter dem Leitgedanken „Wir leben Neu“. Neu und anders wird nicht nur das Programm sein, sondern auch das Werbekonzept, mit dem die Stadt auf ihren besonderen Geburtstag aufmerksam machen will. 20 Neu-Ulmerinnen und Neu-Ulmer sollen das Jubiläum in Szene setzen: mit ihrem Gesicht und einem markanten Slogan. Die ersten Kampagnengesichter wurden am Freitag, 7. September, bei einer Pressekonferenz vorgestellt.

Das Jahr 2019 soll ein Jahr sein, in dem in Neu-Ulm so richtig gefeiert wird. Die Stadt will mit ihrem Jubiläum, das sich vom 7. April bis zum 29. September 2019 erstreckt, ein markantes Zeichen setzen. In der Kernstadt und den Stadtteilen. Bei allen Aktionen im und rund um das Jubiläumsjahr, so hat es sich Neu-Ulm auf die Fahnen geschrieben, sollen die Menschen, also die Neu-Ulmerinnen und Neu-Ulmer, im Mittelpunkt stehen. „Wir möchten die Zusammengehörigkeit stärken und ein ganz neues Wir-Gefühl in der Bevölkerung erwecken“, sagt Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg. Aus diesem Grund hat sich die Stadt nicht nur für den Stadtdiamant als einprägsamen Jubiläumshingucker entschieden. Dieser bildet sich aus allen 14 Stadtteilen und aus deren Verbindungen untereinander. Zusammen mit dem starken Motto „Wir leben Neu“ bildet der Diamant den einen Teil der Neu-Ulmer Jubiläumskampagne.

Den zweiten Teil der Jubiläumskampagne bilden die Neu-Ulmerinnen und Neu-Ulmer selbst. „Unsere Bürger sind die Hauptakteure der Werbekampagne. Sie werden mit ihren Gesichtern nicht nur für das Jubiläum, sondern auch für die Stadt Neu-Ulm werben“, sagt Neu-Ulms Pressesprecherin Sandra Lützel, in ihrer Funktion auch verantwortlich für das Marketing und die Pressearbeit zum Jubiläum.
„Wir haben uns ganz bewusst dazu entschieden, die Bürger in den Mittelpunkt der Kampagne zu rücken. Denn sie sind diejenigen, die am deutlichsten und auch am ehrlichsten sagen können, was Neu-Ulm ausmacht, warum Neu-Ulm nicht nur lebenswert ist, sondern auch liebenswert“, fügt Noerenberg hinzu.

Die Aufgabenstellung für die Werbekampagne war daher von Anfang an klar: Gesucht wurden Neu-Ulmerinnen und Neu-Ulmer, die sich in ihrer Stadt so richtig wohl fühlen, die sich mit ihr identifizieren, die gerne hier leben, in Neu-Ulm mit Herz und Seele zu Hause sind und sich hier auch engagieren.
„Das Konzept der Kampagne ist offen angelegt. Jeder, der Teil der „Wir leben Neu-Kampagne“ werden möchte, konnte sich bei uns melden“, schildert Lützel. Die Stadt musste nicht lang bitten, innerhalb kürzester Zeit hatten sich zahlreiche Einzelpersonen und Gruppen bei der Stadt gemeldet. „Wir waren schon ein wenig überwältigt, dass innerhalb kürzester Zeit so viele Neu-Ulmer spontan ihre Bereitschaft signalisiert haben, an dieser Kampagne für das Jubiläum mitzuwirken. Das zeigt uns auch, dass wir mit dem gewählten Jubiläumsmotto und der Werbekampagne auf einem richtigen Weg sind“, sagt Lützel.

Zu den Werbegesichtern des Jubiläums gehören beispielsweise: Elfi Frauendorf, Silke Bader, Mahomoud Couchane, Manfred Gombert sowie stellvertretend für die Kirchen Pfarrer Thomas Greiner und Dekan Jürgen Pommer. Sie haben im Rahmen des Pressegesprächs ihre Motivation zur Teilnahme an der Plakatkampagne dargestellt.

Insgesamt werden zusätzlich zu den drei bereits bestehenden Kampagnengesichtern (Ginbrenner Frank Steinle, Skater Emanuel Ewals und der ehemalige amerikanische GI Carlos Fonseca) 17 weitere Kampagnengesichter für das Jubiläum werben. Diese teilen sich in acht Solo-Gesichter sowie sieben Gruppen auf. Hinzu kommt der weltweit bekannte Magier Florian Zimmer als Partner des Jubiläums. Er wird mit seiner Zaubershow „World Magic Artists“ am 7. April 2019 den Auftakt des Jubiläumsjahres in der Ratiopharm-Arena bestreiten. Auch als Kampagnengesicht dabei ist ein humanoider Roboter des Neu-Ulmer Bertha-von-Suttner-Gymnasiums. Der Roboter ist nicht nur Maskottchen des Jubiläums, sondern auch eines der Bürgerprojekte, das für das Jubiläum eingereicht wurde. Der Roboter erhält rechtzeitig zum Jubiläum noch einen passenden Namen.

Bereits in der kommenden Woche, ab dem 10. September, finden die Fotoshootings der Kampagnengesichter statt. Hierfür konnte wieder Fotograf Philipp Reinhard engagiert werden. Er hat unter anderem bereits die deutsche Fußballnationalmannschaft abgelichtet. In Zusammenarbeit mit der von der Stadt Neu-Ulm beauftragten Werbeagentur Fischer & Friends aus Bad Mergentheim werden die Kampagnengesichter dann nach den Shootings die Slogans zu den Plakaten erstellen. Hierbei besteht die große Herausforderung darin, kurz, treffend und durchaus auch mit dem ein oder anderen Augenzwinkern darzustellen, weshalb die Werbegesichter die Stadt Neu-Ulm schätzen – auch über das Jubiläum hinaus. Und natürlich, was Neu-Ulm so besonders macht.
Bereits Anfang 2019 sollen die fertigen Plakate dann im gesamten Stadtgebiet für das Neu-Ulmer Jubiläum werben.

INFO:
Am Freitag, 7. September, ging die Facebookseite zum Jubiläum online. Unter www.facebook.com/150jahreneuulm erfahren alle interessierten Neu-Ulmerinnen und Neu-Ulmer ebenso wie hier auf der Homepage www.wir-leben-neu.de regelmäßig Neuigkeiten und Wissenswertes zum Jubiläum.