Tänzerische Reise durch die Geschichte Neu-Ulms

Musical „Eine Epoche, die bewegt“ am 8. September im Edwin-Scharff-Haus

Vier Tänzerinnen in schwarz-silberenen Tanzoutfitsm

Foto: Verena-Rosa Kraus


Die Tanzabteilung des Fußball-Kultur-Verein Neu-Ulm (FKV) präsentiert am Sonntag, 8. September, das Musical „Eine Epoche, die bewegt“ im Edwin-Scharff-Haus. Die Veranstaltung ist ein Bürgerprojekt im Rahmen des Neu-Ulmer Stadtjubiläums. Karten für das Musical sind noch erhältlich.

Die Stadt Neu-Ulm hat bewegte Jahrzehnte hinter sich. Innerhalb 150 Jahren erwuchs die Gemeinde von einer Ansammlung weniger Häuser und kleiner Gärten zu einer pulsierenden Stadt. Der FKV ‘dance Neu-Ulm nimmt sich dieser bewegten Geschichte auf tänzerische Art und Weise an und verpackt das Gewesene eindrucksvoll in ein spektakuläres Musical.
Jede Epoche Neu-Ulms wird hierbei durch unterschiedliche Tanzstile erzählt. Egal ob nun Hip-Hop, Breakdance oder Modern Dance – die Tänzerinnen und Tänzer des FKV ’dance legen sich für die Geschichte ihrer Stadt mächtig ins Zeug und präsentieren ein tänzerisches Feuerwerk auf der Bühne des Neu-Ulmer Edwin-Scharff-Hauses.
Mehr als 130 Tänzerinnen und Tänzer sind beteiligt. Die Choreographie des Musicals stammt von den Trainern des Teams der FKV ’dance STUDIOS. Die künstlerische Leitung übernimmt Verena-Rosa Kraus mit ihrem gesamten Team.

Beginn des Musicals am Sonntag, 8. September, ist um 19 Uhr.

Tickets:
Tickets zum Preis von 30 Euro können per Mail an info@fkvdance.de geordert oder direkt bei der Tanzschule  FKV ‘dance in der Glacis-Galerie Neu-Ulm gekauft werden.