Sehnsuchtsorte auf der Donau

Literaturreihe „Lesungen an außergewöhnlichen Orten“ am 29. August auf dem Ulmer Spatz

Ein Tisch mit Bücherstapeln, direkt dahinter parken zwei große Nutzfahrzeuge

Der Name ist Programm: Der erste Termin der Veranstaltungsreihe "Literatur an außergewöhnlichen Orten" fand in der Fahrzeughalle der Firma Wilhelm Mayer Nutzfahrzeuge statt.


Die Stadt Neu-Ulm präsentiert in ihrem Jubiläumsjahr die Kulturreihe „Lesungen an außergewöhnlichen Orten“.
Die nächste Lesung findet am Donnerstag, 29. August, auf der Donau statt. Genauer auf dem Ulmer Spatz, dem Schiff der Lebenshilfe. Unter dem Titel „Sehnsuchtsorte“ begeben sich die Gäste bei dem literarischen Abend auf eine Reise zu besonderen Orten, die Sehnsüchte wecken oder Erinnerungen hervorrufen. Mit dabei sind Autor Leopold Federmair und Verleger Arno Kleibel. Musikalisch gestaltet wird der Abend auf dem Wasser durch Elisabeth Haselberger (Flöte).

Beginn ist um 19.30 Uhr. Zustieg zum Ulmer Spatz ist an der Anlegestelle Friedrichsau, Böfinger Halde in Ulm. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldungen sind noch telefonisch unter (0731) 7050-2001 oder per Mail an a.gmehlin@neu-ulm.de möglich.

INFO:
Die nächste und letzte Veranstaltung der Jubiläumsreihe „Literatur an außergewöhnlichen Orten“ findet am Donnerstag, 12. September, in der Aussegnungshalle des Friedhofes Neu-Ulm statt. Der Abend steht unter dem Motto: „Um die Welt. Ein Abend mit dem Berenberg Verlag“. Beginn ist um 19.30 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.