Jubiläumsmaskottchen Eddi ist jetzt ein echter Neu-Ulmer

Oberbürgermeister Gerold Noerenberg überreicht dem humanoiden Roboter im Bürgerbüro einen Zettel, im Hintergrund drei Männer sowie eine Mitarbeiterin des Bürgerbüros


Am Sonntag, 7. April, startet die Stadt Neu-Ulm in ihr Stadtjubiläum. Rechtzeitigt vor Beginn der Feierlichkeiten hat sich Eddi, das Jubiläumsmaskottchen, heute im Neu-Ulmer Bürgerbüro offiziell angemeldet. Eddi ist also jetzt ein waschechter Neu-Ulmer.

Bevor es jedoch so weit war, musste Eddi noch den ein oder anderen Test bestehen. So fragte ihn Petra Paus, Mitarbeiterin im Bürgerbüro, beispielsweise, wann Neu-Ulm zur Stadt erhoben wurde (1869), oder welcher Prominente in Neu-Ulm geboren wurde (Harald Schmidt). Eddi meisterte den Test ohne Probleme und erhielt von Oberbürgermeister Gerold Noerenberg die Bestätigung, ab sofort ein richtiger neuer Neu-Ulmer zu sein.

Eddi ist ein humanoider Roboter. Er begleitet als Bürgerprojekt des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums das Stadtjubiläum und wird bei vielen Veranstaltungen vor Ort sein und mit den Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt treten. Kai Anter und Caspar Sachsenmaier gehören zu den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums, die Eddi programmiert haben. Projektleiter ist Lehrer Michael Förch (hinten v. rechts).